Willkommen auf ftp.fau.de (ftp.uni-erlangen.de)

Willkommen auf dem FTP-Server der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am Regionalen Rechenzentrum Erlangen. Dieser Server stellt Mirrors ("Spiegel") für zahlreiche Open-Source-Projekte zur Verfügung. Insbesondere finden sich hier viele Mirrors für populäre Linux-Distributionen.

Dieser Server hat eine lange Tradition - so lange, dass wir auf die schnelle nicht ermitteln konnten wie lange: Er existiert unter dem Namen ftp.uni-erlangen.de mindestens seit 1995. Die Hauptverwendung des Servers hat sich in all den Jahren stark verändert: So gab es früher noch relativ viele Inhalte die an der Uni selbst erzeugt waren, etwa selbst programmierte Bibliotheken oder Programme. Daneben gab es auch umfangreiche gepflegte Softwaresammlungen fuer verschiedene Systeme, und uniinterne Bereiche. All das ist praktisch Geschichte - übrig geblieben sind nur die öffentlichen Mirrors, und selbst hier sind es fast nur noch Linux-Distributionen bzw. andere Betriebssyteme wie *BSD die gemirrort werden, denn für normale Softwareprojekte, die als Download nur Pakete von wenigen MB Grösse zur Verfügung stellen, ist deren Verteilung in die ganze Welt heutzutage mit einem einzigen handelsüblichen Webserver überhaupt kein Problem mehr.

Auch die Zugriffsmethoden haben sich geändert: Auch wenn dies nach wie vor der "FTP-Server" ist, so ist diese Bezeichnung eigentlich zunehmend falsch: Der Grossteil der Zugriffe erfolgt mittlerweile nämlich per HTTP und nicht mehr per FTP.

Dieser Server befindet sich im Süden von Erlangen, und ist derzeit mit 5 GBit (Stand: September 2013) über das Deutsche ForschungsNetz an das Internet angebunden. Die Hardware-Ausstattung des Servers ist wie folgt:

Betreut wird der Server von den FTP-Admins, erreichbar unter der Mailadresse rrze-ftp-admins@fau.de. An diese Adresse können auch Anfragen nach weiteren Mirrors gerichtet werden. Bitte beachten Sie jedoch: Die Universität bzw. das Rechenzentrum erzielt mit diesem Dienst keinerlei Einnahmen. Betrieben wird er aus zwei Gründen: An der Universität bzw. dem Rechenzentrum wird viel Open-Source-Software eingesetzt. Der Betrieb eines Mirrors ist ein einfacher Weg, die eingesetzten Projekte wenigstens etwas zu unterstützen. Ausserdem ist es offensichtlich für die Admins innerhalb der Universität vorteilhaft, wenn die Dateien die die eingesetzte Linux-Distributionen braucht von einem Server mit einer Latenz von 1 ms und dickstmöglicher Netzanbindung heruntergeladen werden können. Das allein rechtfertigt jedoch keinen massiven Personaleinsatz, und deshalb hält sich der Aufwand den wir bei der Betreuung dieses Servers treiben können in sehr eng definierten Grenzen. Wir können daher sicher nicht jedem Wunsch nach neuen Features oder weiteren Mirrors entsprechen.

Das Blog der FTP-Admins finden sie unter blogs.fau.de/ftp/.

Bitte beachten Sie, dass der FTP-Server ein von uns freiwillig und kostenlos angebotener Dienst ist, den wir nur ohne jede Garantie und mit nur sehr begrenztem Support anbieten können. Insbesondere müssen wir uns vorbehalten, den Dienst jederzeit auch ohne Benachrichtigung einzustellen (obwohl wir keine derartigen Pläne haben).


Welcome to ftp.fau.de (ftp.uni-erlangen.de)

Welcome to the public FTP server of the Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) at the Regional Computing Centre Erlangen. This server hosts mirrors for many Open Source projects. In particular it hosts many mirrors for popular linux distributions.

The server is located in the southern part of Erlangen, Germany, and connected to the internet through 5 GBit (as of September 2013) to the German National Research and Education Network. The current hardware of the server is the following:

The Admins of the server can be reached under rrze-ftp-admins@fau.de.

The FTP blog can be found under blogs.fau.de/ftp/.